Meghan, Duchess of Sussex

Meghan Markle (2018)
Unterschrift (2016)

HRH Meghan, Duchess of Sussex, deutsch Herzogin Meghan von Sussex (* 4. August 1981 als Rachel Meghan Markle in Los Angeles, Kalifornien), ist eine US-amerikanische Schauspielerin. Sie wurde in der Rolle der Rachel Zane in der Fernsehserie Suits bekannt. Seit ihrer Heirat mit Prinz Harry am 19. Mai 2018 ist sie Mitglied der britischen Königsfamilie.

Herkunft

Markle wurde 1981 in Los Angeles als Kind eines Amerikaners mit irisch-deutschen Wurzeln[1] und einer afroamerikanischen Mutter geboren. Ihre Mutter Doria Loyce Ragland arbeitete in einem Reisebüro, studierte Psychologie und Soziale Arbeit, und ist als Sozialarbeiterin und Yoga-Lehrerin tätig.[2] Ihr Vater, Thomas Wayne Markle, ist Lichtregisseur und war unter anderem für die Sitcom Eine schrecklich nette Familie tätig. Meghan Markle lernte so mehrere Jahre die Arbeit am Set kennen.[3][4]

Ab ihrem zweiten bis zu ihrem elften Lebensjahr besuchte sie die Elite-Privatschule Hollywood Schoolhouse, eine auch bei Hollywoodgrößen beliebte Grundschule. Ab 1992 setzte sie ihre Ausbildung auf der weiterführenden Schule Immaculate Heart High School, einer katholischen privaten Mädchenschule für die Klassen 6 bis 12 in Los Feliz, einem Nachbarort von Hollywood, fort.[5]

1988 ließen sich ihre Eltern scheiden. Aus der ersten Ehe ihres Vaters hat sie zwei rund 15 Jahre ältere Halbgeschwister. Von 2011 bis 2013 war sie mit dem Schauspieler und Produzenten Trevor Engelson verheiratet,[6][7] mit dem sie im Jahr 2004 eine Beziehung begonnen hatte.[8]

Studium und Arbeit als Schauspielerin

Nach Abschluss der High School studierte Markle an der Northwestern University Theaterwissenschaften und Internationale Beziehungen. Danach arbeitete sie für einige Monate in der US-Botschaft in Buenos Aires, an der sie während ihres Studiums ein Praktikum absolviert hatte.[9]

Während sie ihre Heimatstadt Los Angeles besuchte, wurde eine Künstleragentur auf sie aufmerksam. 2002 hatte sie mit einer Folge in der ABC-Seifenoper General Hospital ihr Fernsehdebüt. Es folgten weitere kleine Auftritte in Fernsehserien sowie Nebenrollen in einigen Filmen. 2007 war Markle als Model in vier Folgen der Fernseh-Spielshow Deal or No Deal zu sehen. Danach hatte sie erste wiederkehrende Rollen in Serien wie 90210 als Wendy und in Fringe – Grenzfälle des FBI als Amy Jessup. Ab 2008 spielte sie in Pilotfolgen fünf verschiedener Serien mit, die jedoch alle nicht in Auftrag gegeben wurden.[10] Darunter befand sich der ABC-Pilot Good Behavior (2008), in dem auch ihr späterer Suits-Kollege Patrick J. Adams mitwirkte.

Von 2011 bis 2018 spielte Markle in der in Toronto gedrehten Anwaltsserie Suits von USA Network die hilfsbereite Rechtsanwaltsfachangestellte Rachel Zane, die der Hauptfigur Mike Ross, dargestellt von Patrick J. Adams, bald näherkommt. Anlässlich ihrer Verlobung mit Prinz Harry im November 2017 gab sie bekannt, Suits nach dem Ende der siebten Staffel (2018) zu verlassen und ihre Schauspielkarriere zu beenden, um sich ihren zukünftigen Aufgaben als Mitglied der britischen Königsfamilie zu widmen.[11]

Ehe mit Prinz Harry

Meghan Markle und Prinz Harry (2017)

Seit Juni 2016 ist sie mit dem britischen Prinzen Harry liiert. Anfang November 2016 ließ er über sein Pressesekretariat eine Verlautbarung herausgeben, in der Markle als seine Freundin bezeichnet und der Umgang der Presse mit der Beziehung kritisiert wurde.[12] Am 27. November 2017 wurde die Verlobung des Paares öffentlich bekanntgemacht.[13] Am 6. März 2018 wurde Markle vom Erzbischof von Canterbury Justin Welby, dem geistlichen Oberhaupt der Kirche von England, im St James’s Palace in London getauft und konfirmiert.[14] Am 19. Mai 2018 fand die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle in der St.-Georgs-Kapelle auf dem Gelände von Schloss Windsor statt. Seit der Hochzeit trägt sie den Höflichkeitstitel Her Royal Highness, The Duchess of Sussex. Am 6. Mai 2019 wurde das erste Kind des Paares, Archie Harrison Mountbatten-Windsor geboren.[15] 2020 verließ die Familie Großbritannien und verlegte ihren Lebensmittelpunkt nach Aufenthalten in Kanada und Los Angeles ins kalifornische Montecito.[16] Im November 2020 erzählte Markle in einem Essay in The New York Times erstmals von ihrer im Juli 2020 erlittenen Fehlgeburt.[17]

Interview im amerikanischen Fernsehen

Am 7. März 2021 gaben Meghan Markle und ihr Mann Harry Oprah Winfrey ein Interview für CBS. Es war die erste größere Stellungnahme des Paars zu ihrem Verhältnis zum Königshaus, nachdem sie in die USA ausgewandert waren. In dem Interview warf das Paar der britischen Königsfamilie rassistische Tendenzen vor. Sie kritisierten auch die Boulevardpresse: Zum Beispiel sei die Duchess of Cambridge, die Frau ihres Schwagers, meist positiv dargestellt worden; Markle hingegen sei bei ähnlichen Aktivitäten durchweg negativ beschrieben worden. Markle fühle sich auch von der Königsfamilie im Stich gelassen. Sie habe auch keine psychologische Unterstützung gewährt, als sie suizidgefährdet gewesen sei. Diese Gefahr sei ausschlaggebend dafür gewesen, dass das Paar in die USA gezogen sei.[18][19][20] Die im Interview getroffenen Aussagen wurden von einigen Medien auf ihren Wahrheitsgehalt hin analysiert und teilweise als falsch oder nicht glaubwürdig identifiziert.[21][22][23][24][25] Außerdem wurde die Einblendung einiger fälschlich in Zusammenhang gebrachter skandalisierender Zeitungs-Schlagzeilen beanstandet, die daher nachträglich entfernt werden mussten.[26]

Wappen

Coat of arms of Meghan, Duchess of Sussex.svg

Das Wappen von Meghan, Herzogin von Sussex zeigt im gespaltenen Schild auf der heraldisch rechten Seite (vom Betrachter aus gesehen links) das Wappen von Prinz Harry (das königliche Wappen des Vereinigten Königreiches mit Turnierkragen mit fünf Lätzen). Die heraldisch linke Seite steht für Markle. Der blaue Hintergrund symbolisiert den Pazifik an der Küste von Kalifornien. Die zwei goldenen Streifen stehen für die Sonnenstrahlen Kaliforniens. Die drei Federn symbolisieren Kommunikation und die Macht des Wortes.[27] Der Schildhalter auf Markles Seite ist ein weißer Singvogel. Er steht auf einem Postament von Rasen mit kalifornischem Mohn und Chinesischer Winterblüte.[28]

Humanitäres Engagement und öffentliche Aufgaben

Markle war Botschafterin für die internationale Wohltätigkeitsorganisation One Young World, auf deren jährlichem Gipfel sie 2014 in Dublin über Geschlechtergerechtigkeit und moderne Formen der Sklaverei sprach.[29] 2016 besuchte sie den Gipfel ebenfalls.[30] 2016 wurde sie außerdem zur Botschafterin für die Organisation World Vision Canada ernannt, für die sie im Zusammenhang mit der Clean Water Campaign, die sich für die Bereitstellung von sauberem Wasser einsetzt, nach Ruanda reiste. Des Weiteren reiste sie nach Indien, um dort auf Themen wie Bildung, Hygiene, Empowerment, wirtschaftliche Entwicklung und Gesundheit im Hinblick auf Frauen und junge Mädchen aufmerksam zu machen.[31] Sie war Botschafterin für UN Women.[32]

2018 und 2019 übernahm sie repräsentative und karitative Aufgaben für das Königshaus. So begleitete sie ihren Mann im Herbst 2018 auf seiner Pazifikreise und besuchte dabei mit ihm zusammen die Invictus Games in Australien.[33]

Am 8. Januar 2020 gab das Paar bekannt, dass sie beabsichtigen, als hochrangige Mitglieder der Königsfamilie zurückzutreten und finanziell unabhängig zu werden.[34] Am 18. Januar teilte der Buckingham Palace mit, dass Harry und Meghan mit Wirkung ab 1. April 2020 auf die Nutzung des PrädikatstitelsKönigliche Hoheit“ freiwillig verzichten wollen; die Queen habe ihnen den Titel aber nicht aberkannt.[35] Sie verabschiedeten sich am 31. März 2020 von ihrem Instagram-Account Sussex Royal, da sie ab April 2020 nicht mehr das Prädikat „royal“ (königlich) führen.[35] Sie haben 2020 einen staatlichen Zuschuss für die Sanierung und den Umbau des Frogmore Cottage in Höhe von 2,4 Millionen Pfund zurückgezahlt.[36][37]

Filmografie

Rechtsstreit mit der „Mail on Sunday“

Von 2020 bis 2021 befand sich Markle aufgrund der Veröffentlichung eines privaten Briefs an ihren Vater in einem Rechtsstreit mit der Mail on Sunday.[38][39][40] Im Februar 2021 entschied der High Court of Justice in London, dass die Veröffentlichung gegen das Persönlichkeitsrecht verstoße.[41][42] Anfang März wurden auch die Urheberrechtsansprüche bestätigt. Als Konsequenz wurde die Mail on Sunday vom Gericht dazu verpflichtet, selbst auf der Titelseite über das Urteil zu berichten.[43]

Literatur

  • Andrew Morton: Meghan. Von Hollywood in den Buckingham-Palast. Ein modernes Märchen, Heyne, München 2018, ISBN 978-3-453-20705-9

Weblinks

Commons: Meghan, Duchess of Sussex – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise

  1. Meghan, Duchess of Sussex. In: ethnicelebs.com. Abgerufen am 22. Mai 2018.
  2. Doria Ragland. Bio. Social worker and Yoga Instructor. Abgerufen am 19. März 2021 (englisch).
  3. Jae-Ha Kim: Celebrity travel with Meghan Markle. In: chicagotribune.com. Chicago Tribune, 13. Februar 2013, abgerufen am 18. Februar 2013 (englisch).
  4. Giles Hardie: Meghan Markle Interview. In: smh.com.au. The Sydney Morning Herald, 18. August 2011, abgerufen am 18. Februar 2013 (englisch).
  5. Lady Colin Campbell: Meghan and Harry: The Real Story. Dynasty Press 2020, S. 20f
  6. Hitched, Hatched, Hired. In: hollywoodreporter.com. The Hollywood Reporter, 27. September 2011, abgerufen am 6. Oktober 2013 (englisch).
  7. Stephanie Webber: Meghan Markle, husband quietly separated in August. In: usmagazine.com. US Weekly, 26. September 2013, abgerufen am 6. Oktober 2013 (englisch).
  8. Tom Porter: Who Is Meghan Markle's Ex-Husband, Trevor Engelson? In: Newsweek. 27. November 2017, archiviert vom Original am 11. Dezember 2017; abgerufen am 20. Mai 2018.
  9. Maura Brannigan: Exclusive: Q&A with Suits' Meghan Markle. In: marieclaire.com. Marie Claire, 5. Juni 2013, abgerufen am 30. Juni 2013 (englisch).
  10. Charley Lanyon: My life: Meghan Markle. In: scmp.com. South China Morning Post, 6. Januar 2013, abgerufen am 18. Februar 2013 (englisch).
  11. Katherine Lam: Meghan Markle, Prince Harry reveal proposal details, recall falling in love 'incredibly quickly'. In: Fox News. 27. November 2017, archiviert vom Original am 16. Februar 2018; abgerufen am 17. Februar 2018 (englisch).
  12. A statement by the Communications Secretary to Prince Harry. (Kensington Palace, Transkript von Sky News, 8. November 2016, englisch)
  13. Hochzeit im Frühjahr: Prinz Harry hat sich mit Meghan Markle verlobt. In: Spiegel Online. 27. November 2017, abgerufen am 27. November 2017.
  14. Meghan Markle vor Hochzeit mit Prinz Harry getauft. In: Stuttgarter Zeitung. 9. März 2018, abgerufen am 10. April 2018.
  15. https://www.welt.de/vermischtes/article193025781/Prinz-Harry-und-Meghan-Baby-Sussex-ist-da.html
  16. Peter-Philipp Schmitt: Chronologie: Wie kam es zum Bruch mit dem Palast? In: FAZ.NET. ISSN 0174-4909 (faz.net [abgerufen am 19. März 2021]).
  17. Meghan, The Duchess of Sussex: Opinion | The Losses We Share. In: The New York Times. 25. November 2020, ISSN 0362-4331 (nytimes.com [abgerufen am 25. November 2020]).
  18. Helen Sullivan: Meghan and Harry Oprah interview live: Meghan regrets 'believing them when they said I would be protected'. In: The Guardian. 8. März 2021, ISSN 0261-3077 (theguardian.com [abgerufen am 8. März 2021]).
  19. Herzogin Meghan beklagt Rassismus im britischen Königshaus. Abgerufen am 8. März 2021.
  20. siehe auch FAZ.net 8. März 2021: Interview von Meghan und Harry : Die britische Monarchie ist schwer beschädigt (Kommentar)
  21. Archie: Why is Meghan and Harry's son not a prince? In: BBC news. 9. März 2020, abgerufen am 19. März 2021 (englisch).
  22. Wie glaubwürdig sind ihre Aussagen im Oprah-Interview? In: Gala. 19. März 2020, abgerufen am 19. März 2021.
  23. Meghan and Harry: Questions the US had about Oprah interview. In: BBC news. 19. März 2020, abgerufen am 19. März 2021 (englisch).
  24. Meghan Markle: Pfarrer lässt Bombe platzen! Private Hochzeit mit Harry hat es nie gegeben. In: Der Westen. 15. März 2020, abgerufen am 19. März 2021.
  25. Who pays for royal security? How protection for the royals is funded - and why Meghan and Harry were ‘cut off’. In: Yorkshire Post. 9. März 2020, abgerufen am 19. März 2021 (englisch).
  26. ITV forced to edit Oprah Winfrey's interview with Harry and Meghan after including 'misleading' headlines. In: The Telegraph. 14. März 2020, abgerufen am 19. März 2021 (englisch).
  27. Pacific Ocean features in new royal Markle's Coat of Arms. Reuters, 25. Mai 2018, abgerufen am 28. Mai 2018 (englisch).
  28. Her Royal Highness The Duchess of Sussex: Coat of Arms. In: Royal Household. 25. Mai 2018, abgerufen am 5. Juni 2018 (englisch).
  29. Meghan Markle: I had to refuse being filmed in just a towel every day. In: Independent.ie. Abgerufen am 8. März 2018.
  30. Justin Trudeau welcomes Emma Watson, Bob Geldoff, and other star activists to Parliament Hill. In: ottawa.ctvnews.ca. 28. September 2016, abgerufen am 8. März 2018.
  31. Inside Meghan Markle's Moving Charity Visit to India. In: Us Weekly. 24. Januar 2017, abgerufen am 8. März 2018.
  32. Who is Meghan Markle? Profile of the actress, humanitarian and campaigner engaged to Prince Harry. In: The Independent. 27. November 2017, abgerufen am 8. März 2018.
  33. Prinz Harry in Australien auf Solotour: Schwangere Herzogin Meghan muss Termine abblasen. In: RTLnext. 23. Oktober 2018, abgerufen am 4. November 2018.
  34. Königshaus in der Krise: Prinz Harry und Meghan ziehen sich von Royals zurück. In: FAZ.NET. ISSN 0174-4909 (faz.net [abgerufen am 18. März 2021]).
  35. a b Rückzug von Harry und Meghan: „Wir freuen uns darauf, bald wieder mit euch in Verbindung zu treten“. In: Spiegel Online. 31. März 2020, abgerufen am 19. Februar 2021.
  36. Kirsty Oram: Statement from Her Majesty The Queen. 18. Januar 2020, abgerufen am 18. Januar 2020 (englisch).
  37. Harry und Meghan zahlen Renovierungskosten zurück. In: tagesanzeiger.ch. 8. September 2020, abgerufen am 8. September 2020.
  38. Klagen gegen Boulevardblatt: Meghan und Harry reichen SMS ein. In: DER SPIEGEL. Abgerufen am 21. April 2020.
  39. Jim Waterson Media editor: Prince Harry pleaded with Thomas Markle on eve of wedding, court papers show. In: The Guardian. 20. April 2020, ISSN 0261-3077 (theguardian.com [abgerufen am 21. April 2020]).
  40. Texts by Meghan and Harry to her father revealed. In: BBC News. 20. April 2020 (bbc.com [abgerufen am 21. April 2020]).
  41. Herzogin Meghan gewinnt Rechtsstreit gegen »Mail on Sunday«. DER SPIEGEL, 11. Februar 2021, abgerufen am 10. März 2021.
  42. Privater Brief an Vater veröffentlicht – Gericht gibt Meghan in Klage recht. DIE WELT, 11. Februar 2021, abgerufen am 10. März 2021.
  43. Mail on Sunday must publish front page statement of Meghan copyright win. BBC, 5. März 2021, abgerufen am 10. März 2021 (englisch).

Information

Der Artikel Meghan, Duchess of Sussex in der deutschen Wikipedia belegte im lokalen Ranking der Popularität folgende Plätze:

Der präsentierte Inhalt des Wikipedia-Artikels wurde im 2021-03-23 basierend auf extrahiert https://de.wikipedia.org/?curid=7543582