Janina Fautz

Janina Fautz (2020)

Janina Naomi Fautz (* 31. Mai 1995 in Mannheim) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben

Fautz ist in Hanhofen aufgewachsen. Als Achtjährige setzte sie sich bei einer Aktion des Tigerenten Clubs für Kinder in der Dritten Welt ein und wurde Tigerenten-Reporterin. Im Jahr 2014 machte sie Abitur[1][2] am Nikolaus-von-Weis-Gymnasium in der pfälzischen Stadt Speyer mit einem Notendurchschnitt von 1,3.[3]

2005 entdeckte Joseph Vilsmaier Fautz; sie bekam eine erste Rolle in Vilsmaiers Märchenfilm Der Weihnachtsbrei. Ab 2007 verkörperte sie Klette in Die Wilden Kerle 4 und 5. 2007 stand sie außerdem für das Fernsehmelodram Suchkind 312 von Gabi Kubach vor der Kamera. Im Januar 2008 war die Zwölfjährige an der Seite von Uwe Ochsenknecht und Katja Flint im dritten Teil der ZDF-Filmreihe Luginsland, in diesem Fall Mord in aller Unschuld, zu sehen. 2009 spielte sie in Michael Hanekes preisgekröntem Film Das weiße Band – Eine deutsche Kindergeschichte das Mädchen Erna. Von 2010 bis 2012 spielte sie außerdem in der deutschen Jugend-Krimiserie Allein gegen die Zeit mit, die im KiKA ausgestrahlt wurde. Seit 2017 spielt sie in der Serie Wilsberg Kommissarin Anna Springers Patentochter Merle.

Fautz lebt in Speyer,[3] ist UNICEF-Juniorbotschafterin und Botschafterin des Kinderhospiz Sterntaler e. V. Seit dem Herbstsemester 2020 studiert Janina Fautz an der Schauspielschule der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart.[3]

Filmografie (Auswahl)

Janina Fautz (2020)

Literatur

  • Kurzbiographie in: Joachim Masannek u. a.: Die Wilden Kerle 5 – Hinter dem Horizont. Das Buch zum Film. Schneiderbuch Egmont, Köln 2008, ISBN 3-505-12502-4, S. 120

Weblinks

Commons: Janina Fautz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Anne Herder: "Kinder sind einfach ehrlich und direkt" | Pfalz-Echo. Abgerufen am 27. Februar 2020 (deutsch).
  2. Stefanie Will: Rotzfreche „Tatort“-Göre: Wer war das Mädchen mit den blauen Haaren? In: Focus Online. 3. April 2017, abgerufen am 14. Oktober 2018.
  3. a b c Wormser Zeitung, Nr. 229, 245. Jahrgang, 1. Oktober 2020: „Vom Serien-Krimi zum sozialkritischen Film“ Artikel von Christian Hoffmann. VRM GmbH & Co. KG, Mainz. S. 14 (Metropolregion)
  4. Die unheimliche Leichtigkeit der Revolution - Videos der Sendung | ARD-Mediathek. Abgerufen am 22. April 2021.

Information

Der Artikel Janina Fautz in der deutschen Wikipedia belegte im lokalen Ranking der Popularität folgende Plätze:

Der präsentierte Inhalt des Wikipedia-Artikels wurde im 2021-05-04 basierend auf extrahiert https://de.wikipedia.org/?curid=3428239