Das Geheimnis des Totenwaldes

Film
OriginaltitelDas Geheimnis des Totenwaldes
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Erscheinungsjahr2020
Länge3×90 Minuten
Stab
RegieSven Bohse
DrehbuchStefan Kolditz
ProduktionMarc Conrad
Jan S. Kaiser
Maren Knieling
MusikTravis Stewart
KameraMichael Schreitel
SchnittJulia Karg
Kai Minierski
Besetzung

Das Geheimnis des Totenwaldes ist ein dreiteiliger Kriminalfilm, der in Hamburg und Umgebung im Auftrag von NDR und ARD Degeto für Das Erste gedreht wurde. Vorlage waren die Göhrde-Morde von 1989 im niedersächsischen Staatsforst Göhrde und weitere Kurt-Werner Wichmann zugeordnete Straftaten. Über drei Jahrzehnte werden das Verschwinden einer Frau, die Suche nach ihr und die Auswirkungen auf ihre Familie thematisiert. Die Hauptrollen des Mehrteilers spielen Matthias Brandt, Karoline Schuch, August Wittgenstein, Silke Bodenbender, Nicholas Ofczarek und Hanno Koffler. Die Produktionsfirmen ConradFilm und Bavaria Fiction realisierten das Familien- und Kriminaldrama.

Handlung

Die Filme erzählen frei nach wahren Ereignissen die Geschichte eines Kriminalfalls, der nahezu dreißig Jahre lang ungelöst blieb, von der zunehmend verzweifelten Suche eines Bruders nach seiner Schwester und vom Leid der Angehörigen. Die Handlung ist dabei einerseits in Hamburg, andererseits in der fiktiven Stadt „Weesenburg“ angesiedelt.

Im Sommer 1989 verschwindet Barbara Neder, die Schwester des hochrangigen Hamburger Polizisten Thomas Bethge, spurlos aus ihrem Haus nahe der Stadt Weesenburg in Niedersachsen. Kurz zuvor sind in einem nahegelegenen großen Waldgebiet zwei Paare grausam ermordet worden. Schnell gerät der Künstler Hans Lingner in Verdacht: Er wohnt am Rande des Waldes und ist ein Waffennarr. Einen Zusammenhang zwischen den Mordfällen im „Totenwald“ und dem Verschwinden von Barbara Neder sehen die Ermittler zunächst nicht.

Die niedersächsische Polizei verdächtigt stattdessen bald den Ehemann Robert Neder, der sich gerade von seiner Ehefrau scheiden lassen wollte. Auch Tochter Theresa leidet stark unter dem Verschwinden der Mutter und den Verdächtigungen gegen den Vater. Deswegen hält auch sie bald den eigenen Vater für den Mörder der Mutter.

Derweil steht der Bruder der Vermissten, der Chef des Hamburger Landeskriminalamtes Thomas Bethge, vor der schwierigsten Aufgabe seines Lebens. Er will seine Schwester finden, darf aber als Hamburger Polizist nicht in Niedersachsen ermitteln. Unterstützung erfährt er von seinen Kollegen Anne Bach und Frank Behringer.

Selbst nach seiner Pensionierung recherchiert Thomas Bethge mit diesem Team intensiv weiter und gerät damit auf die Spur eines mutmaßlichen Serienmörders.

Produktion

Hanno Koffler und Karoline Schuch, zwei der Hauptdarsteller der Serie

Im Zeitraum vom 16. Juli 2019 bis zum 28. Oktober 2019 fanden die Dreharbeiten zu Das Geheimnis des Totenwaldes unter dem gleichnamigen Arbeitstitel in Hamburg und Umgebung statt.[1][2]

Die Drehbücher schrieb der Drehbuchautor Stefan Kolditz. Als Fachberater unterstützten die ehemaligen Hamburger LKA-Chefs Wolfgang Sielaff und Reinhard Chedor die Produktion. Regie führte Sven Bohse und die Bildgestaltung übernahm Michael Schreitel.

Die Redaktion hatten NDR-Fernsehfilm-Chef Christian Granderath und Sabine Holtgreve (NDR) sowie Carolin Haasis (ARD Degeto). Für die Produktion zeichneten ConradFilm (Produzent Marc Conrad) und Bavaria Fiction (Produzent Jan Kaiser, Produzentin Maren Knieling) verantwortlich. Den Weltvertrieb übernahm Global Screen.

Episodenübersicht

Spielfilm (ca. 90 Min.) Episode Länge[3] Episodentitel[3][4] TV-Premiere Zuschauer Marktanteil
Teil 1[5] 1 44 Min. Das Verschwinden 02.12.2020[5] 6,55 Mio.[6] 20,5 %[6]
2 47 Min. Die dunkle Kraft
Teil 2[7] 3 44 Min. Der Doppeldecker 05.12.2020[8] 5,36 Mio.[8] 16,9 %[8]
4 44 Min. Das Versprechen
Teil 3[9] 5 44 Min. Das verbotene Zimmer 09.12.2020[10] 5,3 Mio.[10] 16,2 %[10]
6 48 Min. Für immer und ewig

Dokumentation

Anlässlich der Verfilmung wurde die dreiteilige Dokumentation „Eiskalte Spur“ ausgestrahlt. Diese beleuchtet die wahre Geschichte rund um die Göhrde-Morde und das Verschwinden von Birgit Meier (im Film Barbara Neder). Unter anderem kommen Zeitzeugen wie der Bruder der Vermissten Wolfgang Sielaff (Thomas Bethge) und deren Mann Harald Meier (Robert Neder) zu Wort. Es werden zudem Originalaufnahmen der Ermittlungsmaßnahmen sowie damals gesendete Fernsehberichte u. a. aus Aktenzeichen XY gezeigt. Die Entdeckung Birgit Meiers sterblicher Überreste in der Kfz-Grube in der ehemaligen Garage des Täters wurde 2017 gefilmt und ist ebenfalls Teil der Dokumentation.

Trivia

  • Viele Fahrzeuge im Film nutzen auf ihrem Kfz-Kennzeichen das Unterscheidungszeichen WG, welches für die fiktive Stadt „Weesenburg“ stehen soll. Tatsächlich wurde WG bis zur Kreisreform 1973 vom Landkreis Wangen (heute Landkreis Ravensburg in Baden-Württemberg) verwendet.
  • Der ebenfalls fiktionale „Isenforst“ wird auf einer, in einer Szene gezeigten Landkarte auf dem Gebiet des Staatsforstes „Buschewald“ bzw. genauer im „Bilmer Strauch“ verortet. Die ebenfalls auf der Landkarte sichtbaren Stadtteile und weitere geographische Merkmale wie der Elbe-Seitenkanal entsprechen denen in Lüneburg und Umgebung.[11]
  • In einer Szene ist die Neuapostolische Kirche in Adendorf zu sehen. Zwischen dieser und dem Wohnhaus des mutmaßlichen Serienmörders liegt eine Laufentfernung von lediglich 1,8 km.[12]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Das Geheimnis des Totenwaldes, TV-Mehrteiler, 2019-2020 | Crew United. Abgerufen am 28. November 2020.
  2. Dreiteiliges TV-Krimidrama um den wahren Fall einer verschwundenen Frau aus Niedersachsen und Begleit-Dokumentation entstehen für den NDR. In: www.presseportal.de. Abgerufen am 28. November 2020.
  3. a b Das Geheimnis des Totenwaldes - Videos der Sendung | ARD Mediathek. Abgerufen am 3. Dezember 2020.
  4. Das Geheimnis des Totenwaldes. Abgerufen am 3. Dezember 2020.
  5. a b Das Geheimnis des Totenwald... - Das Geheimnis des Totenwaldes - ARD | Das Erste. Abgerufen am 3. Dezember 2020.
  6. a b Größte Reichweite des Tages für den Auftakt des Dreiteilers «Das Geheimnis des Totenwaldes». 3. Dezember 2020, abgerufen am 3. Dezember 2020 (deutsch).
  7. Das Geheimnis des Totenwald... - Das Geheimnis des Totenwaldes - ARD | Das Erste. Abgerufen am 3. Dezember 2020.
  8. a b c Der Krimi-Samstag im ARD. 6. Dezember 2020, abgerufen am 6. Dezember 2020 (deutsch).
  9. Das Geheimnis des Totenwald... - Das Geheimnis des Totenwaldes - ARD | Das Erste. Abgerufen am 3. Dezember 2020.
  10. a b c «Das Geheimnis des Totenwaldes»: Der Dreiteiler verlor innerhalb einer Woche über eine Million Zuschauer. 6. Dezember 2020, abgerufen am 10. Dezember 2020 (deutsch).
  11. https://www.luenepedia.de/wiki/Kurt-Werner_Wichmann#Das_Geheimnis_des_Totenwaldes
  12. https://www.openstreetmap.org/directions?engine=graphhopper_foot&route=53.2808%2C10.4430%3B53.2828%2C10.4248

Information

Der Artikel Das Geheimnis des Totenwaldes in der deutschen Wikipedia belegte im lokalen Ranking der Popularität folgende Plätze:

Der präsentierte Inhalt des Wikipedia-Artikels wurde im 2020-12-19 basierend auf extrahiert https://de.wikipedia.org/?curid=11207442