Das Damengambit

Fernsehserie
Deutscher TitelDas Damengambit
OriginaltitelThe Queen’s Gambit
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Jahr2020
Länge46–68 Minuten
Episoden7 in 1 Staffel (Liste)
GenreDrama
RegieScott Frank
IdeeScott Frank,
Allan Scott
ProduktionMick Aniceto,
Marcus Loges
MusikCarlos Rafael Rivera
KameraSteven Meizler
SchnittMichelle Tesoro
Erstausstrahlung23. Oktober 2020 auf Netflix
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
23. Oktober 2020 auf Netflix
Besetzung
Synchronisation

Das Damengambit (Originaltitel: The Queen’s Gambit) ist eine US-amerikanische Drama-Miniserie, die von Scott Frank und Allan Scott entwickelt wurde. Die Serie basiert auf dem Roman The Queen’s Gambit von Walter Tevis aus dem Jahr 1983. Die Veröffentlichung fand am 23. Oktober 2020 auf Netflix statt.[1]

Handlung

Elizabeth „Beth“ Harmon wächst in den 1950er Jahren in einem Waisenhaus in Kentucky auf. Dort entdeckt sie ihr Talent zum Schachspiel und möchte in diesem männerdominierten Sport bestehen und Weltmeisterin werden. Dabei steht ihr die im Heim erworbene Medikamenten- und später auch Alkoholabhängigkeit zugleich im Weg, verstärkt aber auch ihre Obsession für das Schachspiel.

Produktion

Im März 2019 hatte Netflix der Produktion mit Anya Taylor-Joy in der Hauptrolle einen Serienauftrag bestehend aus sechs Episoden erteilt. Die Serie entstand unter der Regie von Scott Frank, der mit Allan Scott auch das Drehbuch entwickelte.[2] Das Production-Design verantwortete Uli Hanisch.[3][4]

Die Dreharbeiten begannen im August 2019 in Cambridge (Ontario).[5] Auch in Berlin und Umgebung fanden Dreharbeiten statt.[6] Als Motiv für die Außenaufnahmen des Waisenhauses diente Schloss Schulzendorf bei Berlin, dessen Turm digital verändert wurde.

Als Berater fungierten unter anderem der Schachweltmeister Garri Kasparow und der US-amerikanische Schachtrainer Bruce Pandolfini.[4][7]

Besetzung und Synchronisation

Die Synchronisation der Serie wurde bei der Iyuno Germany nach einem Dialogbuch und unter der Dialogregie von Dirk Müller erstellt.[8]

Hauptrollen

Rolle Darsteller Synchronsprecher
Elizabeth „Beth“ Harmon Anya Taylor-Joy
Isla Johnston (jung)
Lina Rabea Mohr
Johanna Schmoll (jung)
Mr. Shaibel Bill Camp Rainer Doering
Jolene Moses Ingram Giovanna Winterfeldt
Helen Deardorff Christiane Seidel Sarah Riedel
Miss Lonsdale Rebecca Root Philippa Jarke
Alice Harmon Chloe Pirrie Eva Thärichen
Mr. Fergusson Akemnji Ndifornyen Jan Kurbjuweit
Mrs. Alma Wheatley Marielle Heller Svantje Wascher
Harry Beltik Harry Melling Roman Wolko
Allston Wheatley Patrick Kennedy Paul Matzke
Townes Jacob Fortune-Lloyd Florian Hoffmann
Benny Watts Thomas Brodie-Sangster Nick Forsberg
Vasily Borgov Marcin Dorociński Martin Schubach

Nebenrollen

Rolle Darsteller Synchronsprecher
Beths Vater Sergio Di Zio Matthias Scherwenikas
Margaret Dolores Carbonari Magdalena Höfner
Matt Matthew Dennis Lewis Sebastian Kluckert
Mike Russell Dennis Lewis Fabian Oscar Wien
Mrs. Borgov Janina Elkin Janina Elkin

Episodenliste

Nr. Deutscher Titel Original­titel Erst­veröffent­lichung USA Deutsch­sprachige Erst­veröffent­lichung (D/A/CH) Regie Drehbuch
1 Eröffnung Openings 23. Okt. 2020 23. Okt. 2020 Scott Frank Scott Frank
2 Abtausch Exchanges 23. Okt. 2020 23. Okt. 2020 Scott Frank Scott Frank
3 Doppelbauer Doubled Pawns 23. Okt. 2020 23. Okt. 2020 Scott Frank Scott Frank
4 Mittelspiel Middle Game 23. Okt. 2020 23. Okt. 2020 Scott Frank Scott Frank
5 Gabel Fork 23. Okt. 2020 23. Okt. 2020 Scott Frank Scott Frank
6 Hängepartie Adjournment 23. Okt. 2020 23. Okt. 2020 Scott Frank Scott Frank
7 Endspiel End Game 23. Okt. 2020 23. Okt. 2020 Scott Frank Scott Frank

Schachpartie

Das einzige in (fast) voller Länge gezeigte Spiel ist das Endspiel zwischen Beth Harmon und dem fiktiven russischen Schachweltmeister Vasily Borgov. Es wird tatsächlich ein klassisches Damengambit gespielt, das im Mittelspiel zu einer für beide Spieler dynamischen und gefährlichen Situation führt. Bis zum 36. Zug ist die Partie einem Spiel zwischen den Großmeistern Wassyl Iwantschuk und Patrick Wolff (1993)[9] nachgebildet, die remis ausging. Borgov begeht in der gezeigten Variante mit Schwarz einen taktischen Fehler im 44. Zug, der Weiß ein spielentscheidendes Damenopfer erlaubt.

Rezeption

Das Damengambit erhielt nach seiner Veröffentlichung überwiegend positive Kritiken. Auf der Seite Rotten Tomatoes hat die Serie eine Bewertung von 100 %.[10] Metacritic, das einen gewichteten Durchschnitt verwendet, hat zu diesem Zeitpunkt einen Metascore von 79 von 100 Punkten vergeben, basierend auf 28 Kritiken.[11]

Theresa Hein beschreibt in der Süddeutschen Zeitung, dass zwar die Geschichte einer Emanzipation erzählt wird, aber das feministische Narrativ eher nebenbei abläuft. Es geht für sie in der Serie vor allem ums Heranwachsen, um Hochmut und den tiefen Fall und natürlich ums Gewinnen. Ihr Fazit lautet: „Quadratisch, logisch, gut.“[12]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Jackson McHenry: The Queen’s Gambit Trailer: Anya Taylor-Joy Is a Troubled Chess Prodigy. In: Vulture.com. 24. September 2020, abgerufen am 2. Oktober 2020 (englisch).
  2. Denise Petski: Netflix Orders ‘The Queen’s Gambit’ Limited Series From Scott Frank; Anya Taylor-Joy To Star. In: Deadline.com. 19. März 2019, abgerufen am 3. Oktober 2020.
  3. Carolin Ströbele, Daniel Gerhardt, Patrick Heidmann & Lili Hering: Die besten TV-Serien im November. In: Zeit Online. 30. Oktober 2020, abgerufen am 18. November 2020.
  4. a b Netflix's 'The Queen's Gambit' Is Period Drama Done Right. Abgerufen am 18. November 2020.
  5. 'The Queen's Gambit' filming in Cambridge for 2 days. In: CambridgetTimes.ca. 22. August 2019, abgerufen am 3. Oktober 2020.
  6. Leonie Cooper: ‘The Witch’ star Anya Taylor-Joy: “People always want to put you in a box”. In: NME.com. 20. Februar 2020, abgerufen am 3. Oktober 2020.
  7. John Hartmann: The Queen's Gambit - out today on Netflix! In: uschess.org. 23. Oktober 2020, abgerufen am 19. November 2020.
  8. Deutsche Synchronkartei | Serien | Das Damengambit. In: Deutsche Synchronkartei. Abgerufen am 15. November 2020.
  9. Vorbildpartie auf Chessgames.com. Abgerufen am 7. November 2020.
  10. The Queen's Gambit auf Rotten Tomatoes, abgerufen am 27. Oktober 2020
  11. The Queen's Gambit auf Metacritic.com, abgerufen am 3. November 2020
  12. „Das Damengambit“ auf Netflix: quadratisch, logisch, gut auf sueddeutsche.de, abgerufen am 27. Oktober 2020

Information

Der Artikel Das Damengambit in der deutschen Wikipedia belegte im lokalen Ranking der Popularität folgende Plätze:

Der präsentierte Inhalt des Wikipedia-Artikels wurde im 2020-11-22 basierend auf extrahiert https://de.wikipedia.org/?curid=11480185